Nature
Die Wände ziehen sich zusammen und ich renne nach draußen. Laufe entgegen dem peitschenden Wind und es brennt in den Augen. Das Licht wird gebrochen in den Tränen. So ergraut der Horizont immer mehr und verdeckt die Regenbogenhaut. Mein Körper wirkt nur wie eine hohle äußere Hülle und ich höre nichts außer diese ohrenbetäubende Stille.
19.8.10 14:51
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de